PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MacBook Nebelflüge ....



wisliggery
14.05.2008, 23:15
Also,- ich habe neuerdings auch ein MacBook mit recht viel Power. Stelle aber fest, dass unmittelbar nach dem Start, die Landschaft im Nebel verschwindet. Narürlich habe ich auf allen Ebenen auf Wolkenlos gestellt. Bemerkenswert finde ich, dass die CPU zu höchstens 1/3 ausgelastet ist, also lange nicht am Linit ist. Nun kann ich einfach den Zusammenhang nicht erkennen, da der langsamere MacMini völlig klare Flugverhältnisse produziert.

Frage also: Wie krige ich das Book zum rechnen, oder gibt es da andere Tricks? (oder hat die Festplatte so einen Einfluss?)

Wäre froh um Eure Erfahrung.
gery

Hermann
15.05.2008, 08:30
Viel Power ( CPU ) reicht für X-Plane nicht!

Wieviel Arbeitsspeicher und VRAM hast du?

sirarokh
15.05.2008, 08:54
Eigentlich sollte das Macbook mit X-Plane leidlich klar kommen. Der viele Nebel kommt daher, dass deine Grafikkarte hoffnungslos überlastet ist und X-Plane daher -um Performance zu sparen- die Sichtweite heruntersetzt.

Versuche doch einmal, deine Grafikeinstellungen testweise auf die geringsten möglichen Einstellungen zu setzen und auch die "gewünschte Framerate" auf einen niedrigen Wert zu setzen, etwa 19.

Yves
15.05.2008, 09:04
Die Frühaufsteher Hermi und Bastian sind mir zuvorgekommen und haben völlig recht: Es kommt tatsächlich bei x-plane vor allem auf die Leistungsfähigkeit der Grafikkarte an.
Gruss
Yves

wisliggery
18.05.2008, 16:08
vielen Dank für die Antworten

Also,- Wieviel Arbeitsspeicher und VRAM hast du?
Dieser Speicher wird beim MacBook und beim MiniMac vom Hauptspeicher abgezwackt.(gibt keine eigentliche Grafikkarte) Beide haben 2 Giga Ram.
Habe auch schon die Farbtiefe reduziert, und alles auf Minimum gestellt.Leider ohne Veränderung.
Was ich noch probieren könnte,- das Program auf eine schnellere externe HD zu installieren.

freundliche Grüsse
gery

sirarokh
21.05.2008, 14:05
Ich verwendete X-Plane auch lange sehr erfolgreich mit 2 Gb Arbeitsspeicher.

Wie gesagt ist dein Problem aber wahrscheinlich eher deine interne Grafikkarte.

tonarno
27.11.2008, 13:57
Hallo Gery!
Habe gerade dein "Nebelflug-Problem" gelesen! Gebe zu: spät, aber doch noch! :-)
Ich habe/hatte das augengleiche Problem und festgestellt, wie man es hinkriegt:
schalte ganz einfach bei -Darstellungsoptionen- die "Wassereffekte .... spiegelung ... volumetrischer Nebel ..." etc. ab! Häkchen weg!

Tja, das wasser sieht dann fei nicht mehr dermaßen gut aus (harter Kompromiss zugegeben), aber die animation und die restliche Umgebung läuft dann hervorragend!

Habe dann auch wegen der grafikleistung gelesen und dass es eben daran wohl liegen muss.
Bitte auch eine Frage an dich:
weißt du, was die beste Grafikkarte ist, die ich für meinen Mac G5, dualcore je 2.3 Ghz (noch) kriegen kann?
Die Antwort ist nämlich ganz schön schwierig zu kriegen, stelle ich fest.

Danke, Arno

Yves
27.11.2008, 20:31
Wenn ich auf diese Frage auch anworten darf, und ohne da jetzt Reklame machen zu wollen:

Ich empfehle dir für deinen G5 dringend die Grafikkarte
NVIDIA GeForce 8800 GT mit 512 MB VRAM

Ich hatte vorher eine ATI, ebenfalls mit 512 MB VRAM, und hatte damit nur Probleme.

Gruss
Yves

Cedric Loup
29.11.2008, 03:10
Ich will auch noch etwas sagen. :D

Wenn Du dann eben nur mit 19 Frame in der Gegend rum fliegst, so wird die Ratio von 1000 kontinuierlich ganz schnell auf 0 runter gezählt und Du kannst sogar sehen, wie sich der Nebel ausbreitet.
In Deinem Fall, wenn Du vielleicht eben mit 23 Frame zwar klar kommst und die Framerate ist auch auf die 23 eingestellt, dann passiert genau der Selbe falsche Fehler wie mit der 19 Frame Einstellung.

Daher haben Hermi und all die Anderen eben recht mit den 19 Frame, so bleibt dann bei 23 Frame der Nebel auch weg.

So ich auch noch was gesagt.
Hoffe, dass man erkennt was ich damit sagen möchte?

Sonst einfach Fragen, dann werde ich es präzisieren.

Liebe Grüsse

Cedric

tonarno
05.12.2008, 01:40
Hallo Yves (und Jungs und Mädels!) Vielen Dank für deine Antwort! Ich habe ja im Moment wie erwähnt die NVidia 6600 mit weniger RAM als die 8800.... das klingt sehr interessant!!
Bitte eine Fragenspräzisierung:
glaubst du, dass ich tatsächlich einen Gewinn mit dieser 8800 Grafikkarte erziele?
Denn: ich habe jetzt eine hervorragende! Animation, wenn ich brav die "Pixel Shaders" (glaube so heißt es - die Sache mit den Wassereffekten und volum.Nebel etc.) ausschalte!
Konkreter: packt die 8800 das Wasser?

Noch ein Fragezeichen über meinem Kopf:
ich habe bei eingeschalteten Pixel Shaders sogar DANN eine schlechte (offensichtlich zu langsame) Animation, wenn gar kein Wasser oder Nebel in Sicht ist! Wie kann das sein?

Letzte Frage:
kriegt man diese 8800 Nvidia überhaupt noch außer in Ebay?

Danke und sorry wegen meiner langen "Fragen-Kettenreaktion" ;)
LG Arno

Yves
05.12.2008, 11:00
glaubst du, dass ich tatsächlich einen Gewinn mit dieser 8800 Grafikkarte erziele? Konkreter: packt die 8800 das Wasser?

Hallo Arno,

Klar, auf jeden Fall! Und es ist doch jammerschade, wegen der framerate auf die Wassereffekte zu verzichten, die sind besonders schön.

Die andern Fragen kann ich dir leider nicht beantworten.

Gruss
Yves

sirarokh
05.12.2008, 12:26
Die Pixelshader sind wahrscheinlich nicht nur für die Wassereffekte und den Nebel zuständig, sondern werden zusätzlich auch noch für einige andere, kleinere Arbeiten verwendet. Außerdem müssen auch Gewässer, die von anderen Objekten überdeckt werden, dennoch berechnet werden.

Zusätzlich kann es sein, dass die Wasserspiegelungstexturen auch völlig ohne Wasser berechnet werden (Das geht dann nicht zu Lasten der Shader sondern der CPU).

tonarno
06.12.2008, 00:53
Vielen Dank für eure super Antworten!!! Der Nebel in meinem Hirn beginnt sich zu lichten! ;)
LG Arno