PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fluganalyse anzeigen // "Flugsimulation im Unterricht"



knechtpeter
19.10.2008, 14:24
Nachdem ich jetzt wochenlang in Ermangelung eines Fluglehrers das Netz abgegrast habe, um so etwas wie ein Tutorial zu finden, fand ich unter folgender Adresse ftp://ftp.ihg.uni-duisburg.de/FlightGear/docs
Flugsimulation_im_Unterricht_-_Skript.pdf
ein Script für "Flugsimulation im Unterricht" aus dem "Pädagogischem Institut des Bundes in Oberösterreich" von Hr. Prof. Otmar Haring.
Zwar liegt diesem Unterrichtsentwurf nur der MS Flightsimulator 2002 zugrunde, doch ich habe endlich etwas gefunden, was mir als Greenhorn entgegenkommt.
Im großen und ganzen lassen sich die Lektionen problemlos auf x-plane übertragen.
Was ich allerdings nicht auf die Reihe bekomme, ist die sog. "Fluganalyse", sprich ein Diagramm, indem geflogener Kurs und Höhenmeter angezeigt werden.
Ich habe bei X-plane in der Kartenansicht zwar das Höhenmeterdiagramm entdeckt, doch die geflogene Route ist eine marginale rote Linie am linken Rand ....
da muss man doch irgendwie rein-zoomen können?
... oder benötige ich ein Plugin, quasi als Flugschreiber ... ?

Kann mir da jemand auf die Sprünge helfen?

Gruß
Carsten

sirarokh
30.10.2008, 15:32
Ich sage einmal, technisch wäre das kein großes Problem. Gibt es da nicht irgendwie so ein Google-Maps-X-Plane-Verbinder? Vielleicht kann der das?

knechtpeter
30.01.2009, 12:26
Ich sage einmal, technisch wäre das kein großes Problem. Gibt es da nicht irgendwie so ein Google-Maps-X-Plane-Verbinder? Vielleicht kann der das?
sooo ... muss mich mal endlich mal melden, was ich vermisste ist plötzlich aufgetaucht, sprich sichtbar ... keine Ahnung warum die Höhenflug in der Map-Ansicht nicht sichtbar war - nachdem ich von x-plane ein paar Wochen Urlaub genommen habe, nach einem update von X-plane und ich auch meine Geduld bzgl. meiner aviatorischen Begriffsstutzigkeit wieder gefunden habe, ist die Linie für den Steigungsflug wie durch ein Wunder sichtbar:
http://www.pultdiva.org/pics/xplane-fluganalyse-steigflug.png
und legt Zeugnis ab für meinen Kampf mit der Aerodynamik.
Unfassbar wie schwierig so ein simpler Steigflug ist *
An dieser Stelle mal einen herzlichen Dank an Prof. Otmar Haring für sein Unterrichtsscript (s. 1. Posting) - ohne dies hätte ich kaum Zugang zu X-Plane ... bzw. würde nur in diese wunderschön gerendertern Wolken gucken.
Würde mich wirklich mal interessieren, ob einer der erfahrenen Piloten mal einen Blick reingeworfen hat und wie sein Urteil darüber ist.
- bis die Tage

Cedric Loup
31.01.2009, 01:58
Hallo Peter

Habe diesen Thread leider erst jetzt entteckt.

So schlecht ist dein Steigflug nicht wirklich. :)
So wie ich das sehe, hast Du bei ca. 3000 Fuss eine Art Level Off gemacht, was sicher nicht daneben ist, denn beim Steigflug, ist es ja so, dass Du zum Beispiel bei einer Cessna nicht viel sich nach vorne hast.
Durch diverse kurzen Level Off, also höhe halten und dann wieder steigen, kann man den weiteren Luftraum schnell durch checken ob sich andere Flugzeuge auf deinem Weg befinden und kann so auch sicher gleich reagieren, bevor man sich dann eben putscht in der Luft.

Was Du sicher üben musst ist, noch etwas gleichmässiger den Steigflug zu koordinieren, da du immer wieder etwas Absacker mit drinne hast.

Versuche mal beim Start schön gleichmässig zu steigen, vielleicht etwa mit 80 Knoten.
Wenn Du Klappe 1 gesetzt hast und den Steigflug schön gleichmässig ist die Klappen danach zurück nehmen und gemütlich auf steigen.

Auf Deiner Skala schaut es aus, wie wenn Du beim Start zu stark am Steuerknüppel ziehst und dann fast einen überzieher hast, danach wieder an Höhe verlierst, was auf 500 Fuss MSL sehr gefährlich werden kann.

Wenn Du vor dem Start die Klappe auf 1 machst und danach gas gibst, so schaue mal was die Cessna macht.
Sie hebt fast von alleine ab und so brauchst Du fast nicht am Steuer zu ziehen.


Nun habe ich noch eine Bitte, an dich.
Wäre es Dir möglich Dein Bild auf max Breite von 800 pixel zu verkleinern?
So bräuchte man danach nicht scrollen.

So und nun hoffe ich, dass Dein nächster Steigflug, das nächste mal besser klappt.

Liebe Grüsse

Cedric

Hermann
31.01.2009, 09:52
Ich schreie nur: *Trimmen ;)

Flaps up 300ft above Ground .

knechtpeter
31.01.2009, 14:07
"triiimmen" aber hallo ... so eine Zitterpartie kommt dabei raus, wenn jemand glaubt, dieses reichlich unscheinbare Trim-Rädchen über Mauseklick ansprechen zu müssen.
Jetzt habe ich mich nochmal eingehend mit der Belegung meiner Joystickbuttons beschäftigt -- *beim Schreiben dieses Beitrags kommt mir die Frage, ob sich das nicht auch über das Rad meiner Maus realisieren lässt??
Der andere Grund dieses Zitterflugs ist die Vorgabe (Übung 3), den Steigflug mit nur 75 Knoten zu realisieren, und ich frage mich, ob das wirklich geht, die Maschine ist mir vorhin dauernd nach links oder rechts ausgebrochen.
Was vielleicht auch *an der kalten Umgebung liegen kann ... nachdem mir die Cessna letztens wie ein Eiszapfen *vom Himmel gefallen ist, habe ich begriffen, das mit "Pilot Heat" offensichtlich nicht eine Sitzheizung für den Piloten gemeint ist *;-)
Deswegen hatte ich bei 3000 Fuß einen "Level off" gemacht - in Erwartung dessen, das mir die Maschine gleich wieder einfriert.
(ich könnte ja auch mal die realistischen Wetterdaten ausschalten ...)
Was für mich wirklich eine irre Erfahrung ist, das sich tatsächlich erst so eine Art "Fluggefühl" einstellt, wenn ich versuche die Vorgaben einzuhalten und eigentlich nur mit den "heiligen 6" beschäftigt bin - an sich der ganze hübsche "3d Kram" obsolet wird.
Lieber Cedric, das Bildchen habe ich wie gewünscht auf 800 verkleinert.
Herzlichen Dank für Eure Antworten und eurem Bemühen einer lahmen Ente etwas Luft unter die Flügel zu blasen :-)

Carsten

P.S.
hier noch zwei Links zu O. Haring:
der offizielle Ort seines Unterrichtsprojektes
http://www.microsoft.com/austria/education/projekte.mspx
sein Arbeitsplatz / Kontaktinfos:
http://www.ph-ooe.at/index.php?id=296

Cedric Loup
31.01.2009, 17:58
Hallo Peter oder Carsten

Also was Du sicher einschalten musst ist der Carburator heat (Vergaservorwärmung)
Sonst gefriert unter Umständen Dein Vergaser ein und dann gibt es eben einen Absturz.

In meiner Checklist steht Climb Power (Steigleistung) Full (Vollgas), 80 bis 90 kt IAS.
Also je nach steigrate etwas mehr etwas weniger.

Ich hatte letzte Nacht noch schnell ein Start mit der C172SP gemacht und war auch etwa mit 75-80kt IAS gestiegen.
siehe Bild.

http://www.x-plane.stumbles.ch/images/screenshot_52.png
http://www.x-plane.stumbles.ch/images/screenshot_53.png

Beim ersten Bild die Flucht und beim zweiten Bild die Steigung.

Auf Deinem Bild habe ich gesehen, dass Du wie Du es beschreibst einmal nach rechts und dann wieder nach Links ab driftest.
Übung macht da den Meister, dies war auch bei mir am Anfang nicht anders. :)

Hast Du eine Checkliste für die C172?

Danke für's verkleinern der Bilder.

Liebe Grüsse

Cedric

knechtpeter
02.02.2009, 21:29
hallo Cedric,

irgendwie ist es so, das mit jeder Klärung eine neue Frage auftaucht



Also was Du sicher einschalten musst ist der Carburator heat (Vergaservorwärmung)
Sonst gefriert unter Umständen Dein Vergaser ein und dann gibt es eben einen Absturz.


diese Carburator Heat habe ich schlicht nicht gefunden - offensichtlich
ist damit nicht die "Pilot Heat" gemeint - allerdings friert mir die Kiste nicht mehr ein. Kann es sein, das das Flugzeug wirklich instabiler wird, wenn ich durch die Wolkendecke stoße - mir fehlt da die Rückkopplung mit der Realität. Jedenfalls habe ich die Wetterbedingungen mal "fixiert" - ist beim Lernen besser ein paar fixierte Randbedingungen zu haben.



In meiner Checklist steht Climb Power (Steigleistung) Full (Vollgas), 80 bis 90 kt IAS.
Also je nach steigrate etwas mehr etwas weniger.
Ich hatte letzte Nacht noch schnell ein Start mit der C172SP gemacht und war auch etwa mit 75-80kt IAS gestiegen.
(...)
Auf Deinem Bild habe ich gesehen, dass Du wie Du es beschreibst einmal nach rechts und dann wieder nach Links ab driftest.
Übung macht da den Meister, dies war auch bei mir am Anfang nicht anders. *:)


... irgendwie ist es ein wenig wie Tai Chi am Joystick, es geht tatsächlich mit 75 Knoten den Steigflug zu machen, lustig wird es dann auch den Sinkflug mit kontrollierten 60 Knoten zu machen.



Hast Du eine Checkliste für die C172?


nein - da gibt es zwar ein komfortable Plugin, was offensichtlich aber nicht beim Pinguin funktioniert, wenn ich die Kommentare auf x-plane.org richtig interpretiere.
Ich tippe mal, Du meinst mit der Checkliste ein "Hand Out", was ich mir bei Cessna holen müsste?
- oder habe in den tiefen der X-plane Verzeichnisse was übersehen?



Danke für's verkleinern der Bilder.


gern geschehen

Carsten

Cedric Loup
03.02.2009, 21:28
Hallo Carsten

Nun das Pitot ist für die Messung der Geschwindigkeit da.
Der Carburator wie ich es schon geschrieben habe Heizung Vergaser.


Kann es sein, das das Flugzeug wirklich instabiler wird, wenn ich durch die Wolkendecke stoße - mir fehlt da die Rückkopplung mit der Realität. Jedenfalls habe ich die Wetterbedingungen mal "fixiert" - ist beim Lernen besser ein paar fixierte Randbedingungen zu haben.

Was Du mit Rückkoppelung meinst verstehe ich nicht so ganz, aber mit instabil gehe ich mal davon aus, dass Du die Turbulenzen meinst, die entstehen können, wenn man durch die Wolken fliegt.

Kurz erläutert bestehen Wolken aus Materien
Dass heisst Gebilde aus Wasser, Eis und Schmutz der Atmosphäre, wie Staub und Asche.

Was Du mit Instabil bezeichnest verstehe ich als Ruckeln und Schütteln am Flugzeug, ja auch Turbulenzen genannt.
Da das Flugzeug auch aus Materie besteht, die aber in der Fläche Konstanter sind als diese bei den Wolken, gibt es diese turbulenzen, die man sicher auch als instabiles Flugzeug benenne kann.


Hier noch etwas Betreff Wolken
Quelle: Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Wolke)


Eine Wolke ist meist eine Ansammlung von Wassertröpfchen, die in einigem Abstand zur Erdoberfläche in der Atmosphäre schweben. Wie bei bodennahem Nebel oder Dunst, handelt es sich um die sichtbaren Kondensationsprodukte des Wasserdampfs, der leichter ist als Luft (62,5 % des Luftgewichtes) und daher nach oben steigt, aber zu Wassertröpfchen kondensiert, sobald er eine entsprechend kalte Luftschicht erreicht. Bei höheren Wolken oder bei niedrigen Temperaturen können Wolken teilweise oder vollständig aus Eiskristallen bestehen, wobei sie dann in der Regel Resublimationsprodukte darstellen. In der meteorologischen Systematik werden sie den Hydrometeoren zugerechnet. In geringerem Umfang sind in ihnen auch solche Teilchen enthalten, die in Abgasen, Rauch oder Staub (Koniologie) vorkommen




... irgendwie ist es ein wenig wie Tai Chi am Joystick, es geht tatsächlich mit 75 Knoten den Steigflug zu machen, lustig wird es dann auch den Sinkflug mit kontrollierten 60 Knoten zu machen.


Tja das ist auch normal, da Du ja auf der Luft schwebst und Du da immer korrigieren muss.
Nur Zug und Tram Chauffeure brauchen sich da nicht zu kümmern, da der Zug immer auf dem Geleise fährt egal wie viel Wind. *:)
Mir hatte mal ein Lokführer gefragt ob ich wisse warum es Zug und Tramm gäbe und nicht einfach Pneu Busse.
Dies musste ich mit nein beantworten und da erwiederte der Zug Führer mir doch tatsächlich, dass man den Chauffeuren Schienen legen musste, weil diese zu dumm waren am richtigen Ort durch zu fahren. *:'(
Und das sagte mir ausgerechnet ein Schienenchauffeur. *;D



nein - da gibt es zwar ein komfortable Plugin, was offensichtlich aber nicht beim Pinguin funktioniert, wenn ich die Kommentare auf x-plane.org richtig interpretiere.
Das Plugin sagt mir nichts





Ich tippe mal, Du meinst mit der Checkliste ein "Hand Out", was ich mir bei Cessna holen müsste?
- oder habe in den tiefen der X-plane Verzeichnisse was übersehen?

Carsten
Da meine ich eine Checkliste, wie man das in den richtigen Flugzeugen vor findet, die man immer; vor, wärend und nach dem Flug durch arbeitet.
Solch eine Checkliste meine ich.


zum Schluss:
Danke


Liebe Grüsse

Cedric

knechtpeter
08.03.2009, 16:26
hi cedric,

mal nach Wochen wieder ich, komme gerade zu nichts




Nun das Pitot ist für die Messung der Geschwindigkeit da.
Der Carburator wie ich es schon geschrieben habe Heizung Vergaser.


aargh - und ich habe PiLot Heat gelesen - ouch - jetzt muss ich nur noch bei Gelegenheit den "Carburator" finden.



Was Du mit Rückkoppelung meinst verstehe ich nicht so ganz, aber mit instabil gehe ich mal davon aus, dass Du die Turbulenzen meinst, die entstehen können, wenn man durch die Wolken fliegt.


oh -- da verstehst Du mich völlig falsch ... ich meine "keine Rückkopplung zur Realität" aka "wie verhält sich ein echtes Flugzeug in echten Wolken" und darf ich mich halbwegs darauf verlassen, das x-plane das annhähernd simuliert ... fehlende Rückkopplung ist *auch, das der Joystick nichts "zurück meldet" wenn eine Bö am Ruder zupft --- was in Real sicherlich der Fall ist.
Also mir als Anfänger es wirklich schwer fällt, zwischen Fehlbedienung und Thermik zu unterscheiden.
Da finden die Turbulenzen im Intellekt statt * :D



Das Plugin sagt mir nichts


dieses plugin meinte ich:
http://forums.x-plane.org/index.php?autocom=downloads&showfile=3167

ich habe kein richtiges Flugzeug, wo eine Checkliste beiliegt und bin leicht irritiert, solche nicht bei den Modellen in x-plane zu finden, hätte das irgendwie erwartet.
Habe jetzt mal diese zwei Addressen gefunden:

http://www.masterfritts.com/store/index.html

http://www.scribd.com/doc/903694/Cessna-172-SP-Checklist

hmpf ... ganz schön umfangreich so ne Checkliste *:o

kennst Du eine bessere Resource?

Gruß Carsten