PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fraps Alternative für den Mac?



Olaf
04.06.2013, 07:18
Hallo,

habe nun den Komplettumstieg auf den Mac gewagt.

Allerdings habe ich festgestellt, dass man im XP10 nicht mit der 64bit Version im Spiel Videos mitschneiden kann. Und die Quicktime Record Funktion von QicktimeX frisst wahnsinnig viele FPS. Außerdem ist da dann kein Ton dabei.
Hat jemand von euch evtl.Erfahrungen mit Screencapture Programmen, die man für XP10 nutzen kann. Und wo zusätzlich zum Bild auch der Ton aufgezeichnet wird?

Z.B.
- Screenflick
- ScreenFlow
usw.

Olaf
04.06.2013, 22:23
Schade, es hat wohl niemand so richtig Erfahrung damit, auf dem Mac im X-Plane 10 (64bit) Videos mitzuschneiden. :(
Wenn etwas Zeit ist, probiere ich mal einpaar Sachen/Tools aus.

Bin heute etwas länger im X-Plane auf dem Mac unterwegs gewesen und muss sagen - bisher alles okay. Nur die 32 bit Version vom XP10 funktioniert nicht. Die schmiert mir gleich beim Laden ab. Ist aber nicht tragisch. da ich eh nur noch mit der 64 bit Version unterwegs bin. Übrigens X-Plane 10 hängt hier extern an einer USB3 SSD am Rechner. Zuerst war ich etwas skeptisch, wegen dieser Konfiguration. Funktioniert aber wirklich prima.

hanmue
05.06.2013, 11:47
Dear Olaf,
also wenn Du Dir jetzt auch noch einen MAC zulegst, dann würde mich schon mal interessieren WAS FÜR EINER? Irgendwie finde ich haben die MACs seltsamerweise immer relativ schwache Grafikkarten, aber das scheint wohl das Betriebssystem wieder wett zu machen, ist ja ein UNIX-Derivat und Linux nicht unähnlich.
Was ich noch seltsamer finde, ist, dass bei Dir "nur" 64Bit laufen und keine 32. Versteh ich nicht. Hat Dein MAC ein 64er BS und kann keine 32 mehr, oder was ist da los?
Schon mal Danke, wenn Du Dich dazu äußern möchtest. Und natürlich VIEEEL SPAASSSS mit MAC. So eine Investition will man ja genießen!:o

Olaf
05.06.2013, 16:46
Hallo Hans,

nach anfänglichem Hadern, bin ich nun doch komplett geswitcht. Hatte ja vorher schon mit dem kleinen Macbook (13") alles andere erledigt. Und da der X-Plane 10 Multiplattform fähig ist und ich nicht mehr zweigleisig "fahren" wollte, lag es nahe, irgendwann diesen Schritt zu wagen. Immerhin ist das ganze ja auch mit einigen Kosten verbunden.

Auf dem Schreibtisch steht jetzt ein iMac 27" 2012/2013 i7 3.4 GHz mit 32 GB RAM (letzteres nicht original Apple) mit einer SSD 768 GB und der Grafikkarte GTX680 2GB VRAM. Aus meinem Windows Rechner habe ich die 512 GB Samsung SSD ausgebaut und mittels einem USB 3 Adapter am iMac angeschlossen. Auf dieser externen SSD ist der X-Plane 10 installiert.

Erstaunlicherweise funktioniert diese Konfiguration zum Fliegen bei einer Auflösung von 2560 x 1440 px mit dem XP10 ganz gut. Es reicht natürlich nicht ganz an die Performance auf meinem ehemaligen Windowsrechner heran. Ist aber nicht mehr sehr weit davon entfernt. (Windows PC Eckdaten: i7 980X, (Standardtakt) GTX680 4 GB, 512 GB SSD, 32 GB RAM)

Das die 32 bit Version nicht gestartet ist und sofort abgeschmiert ist, hat mich auch etwas gewundert. Stört mich aber nicht wirklich. Weshalb ich da jetzt auch die Ursache nicht weiß und nicht erforsche. Hatte diese Version nur gestartet, um das interne Video Mitschneiden zu probieren. Tja, da wären wir auch schon bei meiner ersten größeren Hürde, welche ich noch nehmen muss. Wie jetzt auf dem Mac Szenen aus dem X-Plane aufnehmen? Mit Sound und allem drum und dran. :confused: Hab mir schon den Wolf im I-Net gelesen. :o Aber so richtig weiß man es wohl erst, wenn man verschieden Programme selber ausprobiert hat. In den englischen Foren kann ich ja nicht fragen, weil ich mit der englischen Sprache ein ziemlicher Blindfisch bin. :o Im Aerosoft Forum kann mir wohl auch keiner diesbezüglich helfen. Ist aber alles nicht weiter schlimm. Probieren geht über studieren und wenn es nicht klappt, geht die Welt davon auch nicht unter.

Danke all denen, die dieses Geschreibsel bis zum Schluss durch gehalten haben. :)

hanmue
05.06.2013, 18:58
Danke für die Info Olaf. Ich hab mich halt gewundert, weil Du ja immer schon so hervorragende pictures vom WIN-PC hier rein gestellt hast, was da ein MAC wohl besser kann.
Es gibt hier: http://board.vacc-sag.org/42/ einen Herrn Dieter Lotze, der MAC sehr gut kennt, und schon viele Mitschnitte ins Netz gestellt hat. Er scheint auch sehr hilfsbereit zu sein.
Der müßte wissen, wie das von Dir Gewünschte geht.
Vielleicht hilft Dir das weiter. Ich selbst habe von MAC keine Ahnung. Deiner ist aber wohl "die Granate" was ich so weiß. Also viel Spaß damit!

Olaf
05.06.2013, 19:10
Hallo Hans,


Also viel Spaß damit!

vielen Dank. Auch für den Tipp, mal den Herrn Dieter Lotze zu kontaktieren. :)

Olaf
06.06.2013, 20:54
Hallo,

wollte euch nur kurz eine Rückinfo geben. Es scheint so, dass ScreenFlow (http://www.telestream.net/screenflow/overview.htm) das Programm der Wahl wird, um im X-Plane 10 Videos mitzuschneiden. Das Programm habe ich kurz an getestet. :cool:

ScreenFlow ist zwar ordentlich kostenintensiv, scheint aber sein Geld wert zu sein. Man kann damit nicht nur aufnehmen, sondern auch gleich Videos editieren und so weiter. Die Performance beim Aufnehmen ist bedeutend höher, als mit Fraps. Der FPS Verlust ist sehr gering. Damit könnte ich gut leben. Das Handling ist dafür etwas umständlicher. Aber alles kein Beinbruch.
Werde mich (sobald mehr Zeit vorhanden ist) intensiver damit beschäftigen und dann wahrscheinlich zuschlagen. Schließlich habe ich Cedric und euch ja versprochen, das Video zu EFTP neu zu machen. :o

Die kostenfreie Variante mit Quicktime X und Soundflower (http://www.sylvanadvantage.com/index.php/support/how-tos/67-capturerecord-from-your-computer-screen/189-how-to-use-quicktime-screen-record), frisst einfach zuviel Performance und ist für X-Plane 10 absolut unbrauchbar.

Jedenfalls bin ich jetzt, was das X-Plane 10 Video basteln auf dem Mac angeht, schon etwas optimistischer. :)

ScreenFlow gibt es auch im Appstore.

Robert
03.12.2013, 09:06
Hallo Olaf,
Hallo Yves,
Da ich mir demnächst auch einen neuen Mac zulegen möchte und Ihr relativ junge iMacs habt, würde mich interessieren, welche XP-Einstellungen ihr auf euren iMacs maximal fahren könnt. Ich habe den neuesten iMac mit der GTX780M mit FusionDrive ins Auge gefasst, könnte mir aber auch vorstellen, dass der neue kleine MacPro vielleicht doch die bessere Wahl ist. Was haltet Ihr davon?

Olaf
03.12.2013, 17:33
Hallo Robert,

wenn ich heute die Wahl hätte, um komplett bei Mac zu bleiben, würde ich wahrscheinlich mit dem MacPro liebäugeln. Obwohl ich die Einstellungen im X-Plane 10 beim iMac schon ziemlich hoch vornehmen konnte, (Weiß leider nicht mehr die genauen Eisntellungen.) fehlte mir doch noch das gewisse Quäntchen. Allerdings hat dein Wunsch iMac eine 4 GB VRAM Grafikkarte. Was sicherlich auch von Vorteil sein sollte. Die Wahl mit dem Fusiondrive finde ich auch nicht schlecht. Ich hatte mich leider für die SSD Variante entschieden. Aus heutiger Sicht, war die Entscheidung falsch. Na, egal. Jedenfalls ist es so, dass ich jetzt doch wieder zweigleisig fahre.
PC zum Fliegen und den iMac für alles andere.
Eigentlich totaler Wahnsinn. (bzw. Schwachsinn) - Ich weiß. Vielleicht sollte ich die PC Fliegerei doch aufgeben.

Robert, es gibt zu deinem Wunsch iMac sogar einen Thread im X.Org Forum (http://forums.x-plane.org/index.php?showtopic=70816&page=1). Vielleicht kannst du dort einpaar bessere Informationen erhaschen, als ich dir welche geben kann. Ich glaub Yves, als wirklich eingefleischter Mac User kann dir bestimmt auch viel bessere Tipps geben, als ich.

Yves
03.12.2013, 19:29
Hallo Robert,

Wie du in meiner Signatur lesen kannst, fliege ich mit einem Apple iMac 27" 3.4 Ghz Quad-Core Intel Core, System OS 10.8.3, mit 16 GB RAM und einer Nvidia Geforce GTX 680MX Graphikkarte mit 2 GB VRAM.
Ich fliege seit einiger Zeit praktisch ausschliesslich mit x-plane 10 / 64 bit ud bin mit den Leistungen (sprich frames!) meines Computers zufrieden.

Ich habe x-plane normalerweise recht hoch eingestellt:
texture resolution: very high
number of trees: populated
number of objects: tons
number of roads: tons
number of cars: Chicago Suburbs

world detail distance: high
aiport detail: high
shadow detail: 3D on aircraft
water reflection detail: medium
cloud detail 40 %

Damit habe ich framerates von 30 -60, je nachdem, wo ich mich befinde, je nach Wetter und Sichtweite (Wolken und Sicht über 15 nm sind framefresser!) und natürlich auch je nach Blickwinkel.
Aber auch bei mir sinkt die framerate, wenn ich sehr detaillierte custom-sceneries (Z:B: EDDF) und systemtiefe payware Flugzeuge benütze. Da kann die framerate schon mal auf 20-22 runterfallen, was für mich gerade noch tolerierbar ist.
Und natürlich sollt man daneben keine anderen Programme, die nichts mit dem Simulatorfliegen zu tun haben, laufen lassen.

Gruss
Yves

Robert
05.12.2013, 12:53
Hallo Olaf und Yves,
Vielen Dank für Eure detaillierten Angaben. Da es bis jetzt noch keine richtigen Vergleiche gibt (speziell für den MacPro), werde ich wohl noch ein wenig warten, bis man nachlesen kann, wie groß die Leistungsunterschiede wirklich sind. Außerdem ist mir auch noch nicht ganz klar, was für x-plane wichtiger ist, der Prozessor oder die Grafikkarte.
Aber der Hinweis Auf das Forum ist interessant. Da werde ich mich auch mal belesen.