Dank den PC Freeks die sich besser auf den Webseiten des FBI und dem NSA als Hacker beweisen sollten, statt eines Unbekannten Forums das Leben schwer zu machen, bin ich gezwungen die Registrierung neuer Benutzer direkt über das Forum zu schliessen.

Neu muss sich ein neuer Benutzer für das Forum via Email sitebuilder [at] stumbles.ch in diesem Forum registrieren.
Vorname, und Land in dem der Benutzer wohnhaft ist, müssen angegeben werden.
Korrespondenz Deutsch. Gewünschter Benutzername muss angegeben werden. Danach bekommt der Benutzer eine Email, mit 3 relevanten Fragen.
Wenn diese richtig beantwortet werden, bekommt Er die Registrierung zugesand.
Freigabe zum schrieben die Rubrik User stellen sich vor
Es müssen bei der Vorstellung keine Nachnamen oder solche Privaten Sachen geschrieben werden, vielleicht wie Du zur Flugsimulation gekommen bist und welche Flugzeuge Du am liebsten fliegst.
Nach dieser Vorstellung wird das ganze Board für Dich verfügbar sein.

Sorry für diesen Umstand, aber so haben nun die Spammer keine Change mehr, mich auf trab zu halten.
Liebe Grüsse Cedric
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Umbauaktion gestartet

  1. #1
    Gönner Avatar von kdwbz
    Registriert seit
    08.12.2013
    Ort
    Bellinzona / TI
    Beiträge
    604

    Umbauaktion gestartet

    Nachdem meine Hardware nun inzwischen 5 Jahre auf dem Buckel hat und die Zeiten von XP10 auch schon etwas weiter zurückliegen, werden die Altersgebrechen in Form von stetig sinkenden Framerates bei zunehmender Komplexität der Scenerien , Aircrafts und Plugins sichtbar (zeitweise beim Landen < 5 fps ! ) . Der erste Schritt, mit viel Hoffnung auf Besserung verbunden, war der Tausch der Grafikkarte, eine ASUS NVIDIA GEFORCE GTX 1070TI. Leider wurde dann das wahre Bottleneck sichtbar: die CPU ! Da ich seit Urzeiten ein treuer AMD-Kunde bin (hängt mit einem INTEL-Problem bei den 8088-Prozessoren zusammen) kommt nun ein AMD RIZEN 7 2700X (3.7GHz) rein.
    Weil die neue CPU einen anderen Sockel hat und die Grafikkarte unbedingt PCIE 3.0 Standard braucht, muss also auch ein neues Motherboard ASUS PRIME X470-PRO her. Und last but not least sind auch die Speichermodule nicht mehr zeitgemeäss (32GB mit DDR3 1600GHz werden durch (vorerst) 16GB HyperX Fury DDR4 mit 2400 GHz ersetzt.
    Um der neuen Hardware die besten Startbedingungen zu gewährleisten wird nun mein treues WIN7-64PRO pensioniert und durch das WIN10-64PRO ersetzt. Zum Glück habe ich keinen Mangel an SSDs und konnte das WIN10 bereits probeweise installieren. Bin nun am feintunen. Die neue Hardware (als vorzeitiges Weihnachtsgeschenk) ist auf dem Anmarsch. Für das kommende Wochenende und die Folgetage habe ich bei LHA und DLH Ferien beantragt
    Einen grossen Vorteil hat die ganze Uebung: ich bin gezwungen mein PC-Gehäuse einmal wirklich gründlich zu entstauben . Sollte ich mich wider Erwarten für längere Zeit nicht mehr melden sind etwelche Probleme aufgetreten.
    mfg Klaus

    A320-JAR, FF A320 ultimate, A330-JAR, FF A350, B737 ZIBO, SSG B748, FF B757, FF B767, FF B777, CRJ-200, Challenger 300, Dash 8,Embraer E195, BARON 58, Pipistrel, DA-62, Eclipse 550 NG, Antares 20 ,JU 52 ... SKpt LHA209 (Leipzigair) & SFCP DLH7814 (Lufthansa)
    WIN10-64 - MBoard: ASUS PRIME X470, CPU: AMD-Ryzen 7 , RAM: 16GB DDR5-2400, 3 SSD 240GB (WIN10),(WIN7),(XP11.25), 1 SATA 930GB , 1 USB Ext 250GB, 1 USB ext 1TB , Grafik: Nvidia GTX1070TI 8GB, X-plane 11.50b10

  2. #2
    Gönner Avatar von WoDi
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.574
    Na, dann viel Erfolg bei Deinem Projekt!

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Gönner Avatar von Learjet56
    Registriert seit
    05.07.2016
    Ort
    Chiang Mai - VTCC (Thailand)
    Beiträge
    251
    Zitat Zitat von kdwbz Beitrag anzeigen
    mein PC-Gehäuse einmal wirklich gründlich zu entstauben
    Viel Spass dabei Klaus!

    Gruss
    Bernhard

  4. #4
    Gönner Avatar von Bluebird1965
    Registriert seit
    23.09.2014
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    698
    Ich wünsche dir gute Nerven Klaus....
    Beste Grüße
    Thomas

  5. #5
    Gönner Avatar von kdwbz
    Registriert seit
    08.12.2013
    Ort
    Bellinzona / TI
    Beiträge
    604
    Erstellt von
    Hallo Kollegen,

    kann Eure Glückwünsche gut gebrauchen . Aufgrund meiner (nicht immer guten) Erfahrungen mit den diversen Windows-Versionen und dann auch noch mit x-plane, habe ich bereits schlohweisse Haare . Bei eventuellen Problemen wird dann die nächste Stufe wohl der totale Haarausfall sein. Ich hoffe das mir meine noch verbliebene Haarpracht erspart bleibt
    mfg Klaus

    A320-JAR, FF A320 ultimate, A330-JAR, FF A350, B737 ZIBO, SSG B748, FF B757, FF B767, FF B777, CRJ-200, Challenger 300, Dash 8,Embraer E195, BARON 58, Pipistrel, DA-62, Eclipse 550 NG, Antares 20 ,JU 52 ... SKpt LHA209 (Leipzigair) & SFCP DLH7814 (Lufthansa)
    WIN10-64 - MBoard: ASUS PRIME X470, CPU: AMD-Ryzen 7 , RAM: 16GB DDR5-2400, 3 SSD 240GB (WIN10),(WIN7),(XP11.25), 1 SATA 930GB , 1 USB Ext 250GB, 1 USB ext 1TB , Grafik: Nvidia GTX1070TI 8GB, X-plane 11.50b10

  6. #6
    Gönner Avatar von kdwbz
    Registriert seit
    08.12.2013
    Ort
    Bellinzona / TI
    Beiträge
    604
    Erstellt von

    Umbauaktion gestartet

    Nach einigen stressigen Stunden hier ein keiner Zwischenbericht zum Stand meiner Aufrüstungsaktion:

    Wie (fast) immer steckt der Teufel im Detail

    Zuerst aber einmal das Positive:
    erheblicher Geschwindigkeitzuwachs, mit etwas Mut kann ich praktisch alle Schieber für die Grafikeinstellungen voll nach rechts schieben. Erste Flüge haben einen wirklich erstaunlichen Qualitätszusatz gebracht

    Nun aber die Probleme (zum Teil selbst verschuldet ):

    1. wollte mit Win10 mein gut funktionierendes Win7 auf einer separaten SSD beibehalten und mit Dual-Boot verwenden. Hat auch alles gut geklappt, bis dann beim Login in Win7 ... nach dem Bootvorgang ... Tastatur und Maus abhanden gekommen waren !
    Nach stundenlangen Versuchen und googeln fand ich dann die Ursache: die AMD RIZEN-CPU unterstützt die bisherigen USB-Ports nicht mehr ... Eine Korrektur dieses "FEHLERS" ist zwar möglich aber sehr kompliziert ... dazu muss ich erst wieder zu Kräften kommen. Das Win7 werde ich dann wohl vorerst abschreiben.

    2. die Umstellung von Win7 zu Win10 birgt schon einige Klippen, besonders wenn man etwas ältere Software installieren will.
    wie z.B. das OFFFICE 2014 Bis zur Nachbeschaffung muss halt Open Office in die Bresche springen.

    Ganz eindeutig ist FLIEGEN erheblich lustiger als die Plagerei mit der PC-Technik .... aber wir brauchen sie halt zum Fliegen !
    Werde in den nächsten Tagen noch die Leistungskurver "vorher/nachher" einfügen.
    mfg Klaus

    A320-JAR, FF A320 ultimate, A330-JAR, FF A350, B737 ZIBO, SSG B748, FF B757, FF B767, FF B777, CRJ-200, Challenger 300, Dash 8,Embraer E195, BARON 58, Pipistrel, DA-62, Eclipse 550 NG, Antares 20 ,JU 52 ... SKpt LHA209 (Leipzigair) & SFCP DLH7814 (Lufthansa)
    WIN10-64 - MBoard: ASUS PRIME X470, CPU: AMD-Ryzen 7 , RAM: 16GB DDR5-2400, 3 SSD 240GB (WIN10),(WIN7),(XP11.25), 1 SATA 930GB , 1 USB Ext 250GB, 1 USB ext 1TB , Grafik: Nvidia GTX1070TI 8GB, X-plane 11.50b10

  7. #7
    Gönner Avatar von WoDi
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.574
    Zitat Zitat von kdwbz Beitrag anzeigen
    besonders wenn man etwas ältere Software installieren will.
    wie z.B. das OFFFICE 2014
    Ich benutze von Anfang an Win10 mit Office 2010 (Studentenversion) problemlos! Und es ließ sich auch jetzt, nach Hardwarewechsel, wieder anstandslos aktivieren.
    Ich empfehle Dir das Office 2014 unter Win10 einfach neu zu installieren!

    Gruß
    Dieter

  8. #8
    Gönner Avatar von kdwbz
    Registriert seit
    08.12.2013
    Ort
    Bellinzona / TI
    Beiträge
    604
    Erstellt von

    Umbauaktion gestartet

    Hallo Dieter,

    herzlichen Dank für Deine Stellungnahme ... hatte versucht aus WIN10 heraus das Office aus dem Win7 zu starten ... was dann einen Fehler gab.
    Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Auf jeden Fall hat die Neuinstallation einwandfrei geklappt.
    Momentan bin ich dabei und mache eine komplette Kontrolle der Parameter im Flugbetrieb und stelle fest das die CPU bis 85° Grad heiss wird (bei einer Auslastung von max. 40°) Nun wird halt das Gehäuse wieder geöffnet und die vorhandenen 6 Ventilatoren anders zugeordnet ...
    mfg Klaus

    A320-JAR, FF A320 ultimate, A330-JAR, FF A350, B737 ZIBO, SSG B748, FF B757, FF B767, FF B777, CRJ-200, Challenger 300, Dash 8,Embraer E195, BARON 58, Pipistrel, DA-62, Eclipse 550 NG, Antares 20 ,JU 52 ... SKpt LHA209 (Leipzigair) & SFCP DLH7814 (Lufthansa)
    WIN10-64 - MBoard: ASUS PRIME X470, CPU: AMD-Ryzen 7 , RAM: 16GB DDR5-2400, 3 SSD 240GB (WIN10),(WIN7),(XP11.25), 1 SATA 930GB , 1 USB Ext 250GB, 1 USB ext 1TB , Grafik: Nvidia GTX1070TI 8GB, X-plane 11.50b10

  9. #9
    Gönner Avatar von WoDi
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.574
    Zitat Zitat von kdwbz Beitrag anzeigen
    stelle fest das die CPU bis 85° Grad heiss wird (bei einer Auslastung von max. 40°)
    Du meinst sicher 40%.
    85°C ist zwar noch nicht kritisch, lässt aber nach oben kaum Spielraum zu. Möglicherweise ist zuviel Thrmopaste zwischen Kühler und CPU, denn da ist zuviel nicht gut.
    Mit AMD habe ich schon über 20 Jahre keine Erfahrung mehr, meine aber, dass die CPU´s nicht soooo warm werden. Die 6 Lüfter lösen das Problem nicht.
    Eventuell den CPU-Lüfter hinsichtlich Drehzahl kontrollieren...

    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Gönner Avatar von kdwbz
    Registriert seit
    08.12.2013
    Ort
    Bellinzona / TI
    Beiträge
    604
    Erstellt von
    Hallo Dieter,

    habe heute morgen einen anderen Lüfter eingebaut, die Wärmepaste ersetzt und alle 6 Lüfter (ohne di 3 der GRAK) anders angeschlossen.

    Mit dem Programm SPECCY habe ich eine Kontrolle der Temperaturen durchgeführt. Nachstehend die wesentlichen Werte:

    1. vor dem Lüfterwechsel (Rechner mit Win10-Desktop , x-plane: OFF)
    CPU 45° / Mainboard 45° / GRAKA 33° / Laufwerke 30-34°
    2. nach dem Lüfterwechsel (Rechner mit Win10-Desktop , x-plane: OFF)
    CPU 41° / Mainboard 40° / GRAKA 32° / Laufwerke 30°
    3. nach Umbau (während x-plane Startphase)
    CPU bis 85° (vorher bis > 90°) / Mainboard bis 55° / GRAKA bis 35° / drives 30°
    4. nach Umbau ( x-plane mit plane auf Airport)
    CPU 75° / Mainborad 52° / GRAKA 39° / drives 30°

    Es wäre interessant wenn jemand einmal die Temperaturwerte seiner Installation zum
    Vergleich angeben könnte ...
    Im Moment werde ich jetzt einmal mit dieser Konfiguration fliegen und sehen ob es Verbesserungen
    oder Verschlechterungen gibt.
    mfg Klaus

    A320-JAR, FF A320 ultimate, A330-JAR, FF A350, B737 ZIBO, SSG B748, FF B757, FF B767, FF B777, CRJ-200, Challenger 300, Dash 8,Embraer E195, BARON 58, Pipistrel, DA-62, Eclipse 550 NG, Antares 20 ,JU 52 ... SKpt LHA209 (Leipzigair) & SFCP DLH7814 (Lufthansa)
    WIN10-64 - MBoard: ASUS PRIME X470, CPU: AMD-Ryzen 7 , RAM: 16GB DDR5-2400, 3 SSD 240GB (WIN10),(WIN7),(XP11.25), 1 SATA 930GB , 1 USB Ext 250GB, 1 USB ext 1TB , Grafik: Nvidia GTX1070TI 8GB, X-plane 11.50b10

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •